Meine Ausstellungen 2019                                 22.02.2019

 

Ich zeige die  Projekte zu Gunsten des Schulprojekts Watoto e.V. in Kenia.

 

 

Wo

 
Kassel
 
 
Baunatal
 
 
Sachsenberg     vom 30.Juni 2019 bis zum 30.Juli 2019
Bilder von der Eröffnung weiter unten.

 

 

Was

 

Skulpturen Modelle Bilder Gedichte Lebenserfahrung  
           
Beschützende Hände Haus des Wissens Haus des Wissens In der Menge Hin atmen  
Verletzungen Geh nies ess Geh nies ess      
Knoten Tipi Halle Tipi Halle      
Adler   <---- Stelzenhaus  <---- Stelzenhaus  <----      
Pfau Pavillon Pavillon      
Goldhahn   Domi-Ziele      
7 Hähne   Schottergärten      
pulsierendes Herz          
Skelette          
Fahrrad und Kind          
           
           
           

 

 

 

Sachsenberg  ist ein Stadtteil von Lichtenfels im nordhessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg.   ( 750 Jahre Stadtrechte, 900 Einwohner )

Eine Ausstellung mal anders! Am Sonntag, den 30. Juni eröffnet der Kulturkreis Sachsenberg um 15 Uhr im Kulturhaus in der Kirchstraße 3 die Ausstellung von Willi Volmar.
Dies wird eine ungewöhnliche Ausstellung sein, mit kreativen bewegenden und beweglichen Skulpturen über Mensch und Natur, mit spezieller Beleuchtung.

Gedichte und Beschreibungen von Willi Volmar werden angeheftet und zum Nachdenken und Mitnehmen angeboten. Seine Objekte sind auch geeignet,
einen besonderen Park zu gestalten, zum kommunikativen Erholen und Verweilen. Willi (Wilhelm der 12.) Volmar wurde 1936 in Sachsenberg geboren,
lernte dort auch seine Frau kennen und ihre beiden Kinder sind in den ersten Jahren hier zur Schule gegangen. Später zog er in die Nähe von Kassel,
wo er als Maschinenbauer arbeitete. Mit 60 Jahren begann er, zu malen, besondere Skulpturen zu bauen und Texte zu verfassen, die zum Nachdenken über das Leben anregen sollen. 
Vor 12 Jahren zeigte Volmar seine Bilder im Kulturhaus, die sich mit seinem Geburtsstädtchen befassten. Von 36 Bildern wurden 30 verkauft.
Vielleicht zieren auch seine Skulpturen bald unsere Gärten. Die Ausstellung wird wie gewohnt mit einem Sektempfang eröffnet und klingt mit Plaudern bei Kaffee und Kuchen in der Kulturscheune aus.